Dienstag, 27. Oktober 2015

Gesamtwertung

Es tut uns Leid das ihr solange auf die Gesamtwertung warten musstet.
Uns ist aufgefallen das wir einen denkfahler im Reglement stehen haben. Natürlich gibt es bei 4 Rennen kein Streichergebnis. Wir bitten noch mal um Entschuldigung.

Wir tüfteln auch schon an der nächsten Saison 2016 und hoffen das wir euch etwas neues Präsentieren zu dürfen, abwarten ;)

Wir wünschen euch eine tolle Off-season und sehen uns in aller Frische im nächsten Jahr.


Donnerstag, 17. September 2015


Finale des 4 Cross Regio Cup in Nattheim-Steinweiler

Auch beim dritten und letzten Lauf des 4 Cross Regio Cups meinte es der Wettergott zu gut mit den fast 60 Mountainbiker die sich auf die Dual-Strecke des Bike-Team- Steinweilers wagten, bei Temperaturen von weit über 30°C war es auch am Rande der Alb wichtig, dass sich die Fahrer zwischen ihren Läufen immer wieder abkühlten und den Schatten aufsuchten.
Ausrichter des Rennens war der Heimatverein Steinweiler, der das Rennen immer zusammen mit den traditionellen Dorffest austrägt , aus diesem Grund säumten auch zahlreiche Zuschauer die gut einsehbare Strecke und feuerten die Fahrer tatkräftig an.
Nach den Rennen in Berkheim und Winnenden wurde in Steinweiler das Finale des 4 Cross Regio Cups 2015 ausgetragen sowie der 3. Lauf des Azonic 4 Cross Cup 2015.
Nach einem freien Training am Sonntagmorgen ging es mit der Qualifikation, in der jeder Fahrer die Strecke alleine auf Zeit fährt, los. Die Tagesbestzeit sicherte sich Andreas Huber (HSB 1846 Bikepark Hochberg) vor Lokalmatador Ingo Kaufmann (Bike-o-Rado Racing Team).

Nach einer kurzen Mittagspause ging es mit den Rennläufen weiter. Die Strecke in Steinweiler gilt bei den Fahrern als sehr anspruchsvoll und anstrengend. Ein runder, sauberer Fahrstil ist der Schlüssel zum Erfolg.
In der Kategorie U11 setzte dies Kevin Kern vom Bike Park Wolfach am besten um, er siegte vor seinem Teamkollege Fabio Santos und dem Berkheimer Lukas Meltzer.
In der Klasse U13 ist in diesem Jahr der Schweizer Eddy Massow (The Fighters Wallisellen) derjenige den es zu schlagen gilt, bei allen Rennen stand er in diesem Jahr auf dem ersten Platz, so auch in Steinweiler, gefolgt von Moritz Luithle (TSV Berkheim) und Jonas Steinbach (RC 93 Winnenden).
Bei der U15 sind es in diesem Jahr, der für die RSG Stollberg fahrende Erik Emmrich (Propain) und der Steinweiler Paul Bihlmayr (Fun & Bike Heidenheim) die sich regelmäßig um den ersten Platz batteln. In der Qualifikation hatte Emmrich noch die Nase vorne, im Rennen setzte sich der Local Bihlmayr jedoch durch und gewann vor Emmrich und Moritz Rathgeber ebenfalls aus Steinweiler.
Richtig knapp und spannende wurde es in der U17. Robin Bregger (Bike Park Wolfach) gewann die Qualifikation mit 0,03 sec.!! vor Fabian Leins (Hutchinson Junior Team). Im großen Finale trafen dann beide direkt aufeinander, das Bregger wieder knapp für sich entscheiden konnte. Auf Platz 3 kam Luca Schmid vom Bike Team Steinweiler.
Bei den Masters war es ein weiterer Lokalmatador der sich den obersten Platz auf dem Podest sicherte. Thomas Huber (HSB 1846 Bikepark Hochberg) gewann vor Thorsten Hege (Dudestuff Factory Team) und Andre Kern (Wolfach).

Auf Platz 1 in der Klasse Hobby kam Alexander Letang aus Wolfach vor dem stark fahrenden Jonas Fürst aus Steinweiler, Platz 3 belegte Luca Roth (RC 93 Winnenden).
Bei den Ladys war es wieder einmal Lisa Schaub vom Solid National Racing Team die sich den ersten Platz vor Marisa Roth (RC 93 Winnenden) sichern konnte, dahinter belegte Verena Schäufele (Bike-o-Rado Racing Team) Rang 3.
Mit Spannung wurden die Finalläufe der Elite erwartet. Im Halbfinale trafen der tagesschnellste Andreas Huber und Jonas Gauss (Alutech, Zupin Motorsport) aufeinander, Huber konnte seinen besseren Startplatz gegen Gauss nicht nutzen und musste sich dem Routinier geschlagen geben. Das zweite Halbfinale konnte der Lokalmatador Ingo Kaufmann gegen Marvin Schaupp (Team Lifefood / RSK Ohlsbach) gewinnen. Im kleinen Finale konnte Huber sich dann aber gegen Schaupp durchsetzten und belegte somit Rang 3 in der Tageswertung. Das große Finale hieß, wie schon so oft in Steinweiler, wieder einmal Gauss gegen Kaufmann.
Sollte es Jonas Gauss in diesem Jahr gegen den Local Kaufmann schaffen zu gewinnen?
Mit einem hervorragendem Start setzte sich Kaufmann bereits in der ersten Kurve vor Gauss, konnte auf der zweiten Geraden einen kleinen Vorsprung herausfahren und sicherte sich somit souveräne den Tagessieg. 

Donnerstag, 13. August 2015

Bericht Winnenden

Im Dual Slalom Modus wurde in Winnenden der zweite Lauf zum AZONIC 4Cross Cup ausgetragen, der gleichzeitig in die Wertung des Regio 4Cross Cups der Sportregion Stuttgart eingeht. Doppelte Motivation also für die knapp 80 Fahrer, nochmal alles aus der beliebten Dual Slalom Strecke rauszuholen, bevor sie für 2016 im unteren Teil umgebaut und verlängert wird. Aufgrund der langen Trockenheit präsentierte sich der Kurs etwas rutschiger als gewohnt und der teils kräftige Wind sorgte für eine zusätzliche Herausforderung. Ansonsten waren die äußeren Bedingungen perfekt und schon samstags im freien Training legten sich die Fahrer gut gelaunt mit Vollgas in die Anlieger.
Ernst wurde es dann nach dem morgendlichen Abschlusstraining am Sonntagvormittag in der Qualifikation. Pro Fahrer gab es einen Zeitlauf bei freier Spurwahl. Den besten Kompromiss aus Geschwindigkeit und Sicherheit fanden Kevin Kern (U11), Eddy Massow (U13), Erik Emmrich (U15), Fabian Leins (U17), Roland Schmulbach (Masters), Tim Schmulbach (Hobby), Lisa Schaub (Ladies) und Jonas Gauss (Elite).
Verloren war aber auch für alle Anderen noch nichts. Alle Rennläufe wurden doppelt gefahren mit getauschten Spuren und addierten Zeiten. Einmal mehr war dieser Modus Garant für packende Duelle bis zur Ziellinie mit wenigen Stürzen und keinen ernsthaften Verletzungen. Spätestens ab dem Halbfinale war dann Schluss mit deutlichen Laufergebnissen und die Sieger konnten mit bloßem Auge oft nicht mehr ausgemacht werden. Auf der Suche nach den letzten Hundertstel mussten in dieser Phase Julian Claudi (U17) und Tim Schmulbach (Hobby) ihre Siegchancen nach Stürzen begraben.

In der U11 holte sich Kevin Kern einen ungefährdeten Sieg vor Luka Meltzer und Noel Harter. Ebenso souverän gewann Eddy Massow seine Altersklasse U13. Finn Staudt und Patrick Schreiber landeten auf den Plätzen 2 und 3. In der U15 war kein Vorbeikommen an Erik Emmrich. Daran änderten auch die starken Leistungen von Paul Bihlmayr (2) und Louis Ochs (3) nichts. Richtig knapp ging es in der U17 her, wo sich Fabian Leins mit sechs Hundertstel den Sieg vor Robin Bregger sicherte. Tim Gürsch wurde dritter. Bei den Masters war es Routinier Roland Schmulbach, der sich gegen Andreas Gürsch und Thorsten Hege zu einem weiteren Sieg in Winnenden durchsetzte. In der Hobbyklasse stand Moritz Schlegel ganz oben und verwies Philip Pautsch und Tim Schmulbach auf die Plätze 2 und 3. Bei den Ladies hieß es Lisa Schaub vor Marisa Roth und Ilka Schrumpf. In der Elite zeigte Jonas Gauss einmal mehr, dass er in Winnenden nur schwer zu schlagen ist. Mit den zwei besten Zeiten des Tages gewann er das Finale vor Axel Flakowski. Im kleinen Finale setzte sich Andreas Huber mit drei Hundertstel denkbar knapp gegen Ingo Kaufmann durch. Das Podium der Elite komplettierte auf Platz 5 Marcel Stummer.

Bericht Berkheim

Azonic Fourcrosscup und Regiocup der Sportregion Stuttgart zu Gast in Esslingen Berkheim.Am 04. Juli war der Auftakt um die vier Rennen des Azonic Fourcrosscup 2015 und der drei Rennen des Regiocup der Sportregion Stuttgart. Trotz der extremen Temperaturen von 40 Grad fanden sich 69 Fahrer im Bikepark Berkheim ein.
Mit rund 38°C im Schatten und gefühlte 130°C unter den Integralhelmen meisterten die Fahrer die rund 350 Meter lange Strecke des Bikepark Berkheim in Esslingen mit Ihren Mountainbikes. Der TSV Berkheim hat mit seinem Bikepark der erst vor drei Jahren fertiggestellt wurde eine tolle Anlage gebaut, die viele begeistert.
Durch die Trockenheit war die Strecke sehr staubig und rutschig. Bis auf kleinere Stürze blieb es aber für die Sanitäter und die Rennärztin recht ruhig. Was natürlich alle erfreut.
Das Wetter aber beanspruchte die Fahrer wie auch Zuschauer bis aufs Äußerste. Dennoch waren alle Fahrer Kampfbereit und boten den Zuschauern spannende Rennen bis zu den Finalläufen.
Es wurden jeweils drei Qualifikationsläufe absolviert wobei bei den Masters und Ladies wegen der geringen Starterzahl und der brennenden Hitze nur gesamt zwei Läufe, jeweils ein Qualifikationslauf und ein Finallauf, bestritten wurde.
In der U11 wurde wirklich gekämpft bis zur letzten Sekunde. Die Youngsters haben wirklich ein spannendes Rennen gezeigt. Mit dem größten Starterfeld von 15 Fahrern war es nicht ganz einfach. Somit holte sich Kevin Kern (Bike-Park-Wolfach e.V.) den Klassensieg, gefolgt von Joel Rudin (Fastlane Gravity Team) aus der Schweiz.  Als dritter ging Silas Primessnig (Radclub 93 Winnenden) ins Ziel mit Noel Harter (Bike-Park-Wolfach e.V.) als vierter.Die U13 war ganz den locals aus Berkheim gewidmet, somit holte sich Patrick Schreiber (TSV Berkheim) nach einem Sturz den vierten Platz. Wobei er bei den Qualifikationsläufen richtig gepunktet hat und die Chance auf einen Sieg sehr nah lag. Auf dem Dritten Platz kam Niklas Benz (RSK Ohlsbach). Moritz Luithle (TSV Berkheim) kämpfte sich auf den Zweiten Platz. Nach einem harten Lauf mit Stürzen und Kämpfen kam aber dann doch Eddy Massow (The Fighters Wallisellen) aus der Schweiz vor dem local Moritz Luithle (TSV Berkheim) als Erster ins Ziel. Spannend und Aufregend für die Zuschauer!
Was in den jüngsten Klassen schon für Läufe geboten werden ist wirklich beeindruckend und das bei diesen Temperaturen.
In der Klasse U15 hatte Erik Emmrich (Propain Bikes) Deutscher Meister 2015 auch kein leichtes Spiel. Konnte sich aber dann doch vor Paul Bihlmayr (Fun&Bike Heidenheim – Biketeam Steinweiler) den Klassensieg holen. Luis Ochs (Radclub 93 Winnenden) schaffte es auf den dritten Platz gefolgt von einem local Felix Bub (TSV Berkheim) der großen Kampfgeist zeigte.
Im recht Kleinen U17 Feld von 6 Fahrern zeigten die Jungs ihr ganzes Können. Es wurde gekämpft bis zum Finale. Robin Bregger (Bike-Park-Wolfach e.V) holte sich jedoch den Klassensieg. Julian Claudi (Radclub 93 Winnenden) auf Platz zwei und Luis Freiburger (Bike-Park-Wolfach e.V) auf Platz drei. Auf Platz vier konnte sich der local Marvin Christi (TSV Berkheim) nach zwei jähriger Rennpause doch erfreulich ins Finale kämpfen.
Bei der Hobby Klasse konnte Marcel Wetzel  vor Alexander Letang (Bike-Park-Wolfach e.V) den Sieg holen. Moritz Schlegel (RV Gomaringen) auf Platz drei und Luca Roth (Radclub 93 Winnenden) auf Platz vier. Da ging den allen dann doch mal die Puste aus.
Bei den Masters holte sich Thorsten Hege (Dudestuff-Factory Team) den Sieg. Andre Kern (Bike-Park-Wolfach e.V) auf Platz zwei und Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team) aus der Schweiz auf Platz drei.
Bei den Ladies konnte sich Marissa Roth (Radclub 93 Winnenden) den Klassensieg holen und Lisa Schaub (Stomberg) auf Platz zwei. Ilka Schrumpf (Radclub 93 Winnenden) auf Platz drei. Die Beiden aus Winnenden nahmen somit die Lisa in die Mitte und freuten sich alle gemeinsam auf Ihren Podestplatz.
Auch das Finale der Elite war bis zum Schluß spannend. Die Zuschauer grölten und jubelten. Dennoch konnte sich der Vize Deutsche Meister 2015 Benedikt Last (Propain Factory Team) durchsetzen und holte somit den Sieg vor Jonas Gaus (RSG Grötzingen/4X Inside). Platz drei und vier gingen an Ingo Kaufmann (Biketeam Steinweiler/Bikeorado Racing Team) und Tom Scherer (Skizunft Kornwestheim/District 7).
"Es war wirklich Spannend und Aufregend – trotz des heißen Wetters hielten alle durch und lieferten den Zuschauern was nur ging", meinte Jens Christi (Abteilungsleiter Radsport TSV Berkheim) und Katie Schweizer (Vorstandsmitglied des TSV Berkheim) fügte hinzu: "Keiner der Biker hat trotz waghalsiger Sprünge und der starken Hitze, ernsthafte Verletzungen erlitten."
Der 2. Lauf des Süddeutschen Fourcrosscup und 2. Lauf des Regiocup der Sportregion Stuttgart wird am kommenden Wochenende Sonntag den 12. Juli (Rennen) auf der Dualstrecke des Radclub 93 Winnenden ausgetragen.
Jens ChristiAbteilungsleiter Radsport

Mittwoch, 8. Juli 2015

5. Rookie's Camp




Die Radsportler Kinzigtal e. V. Ohlsbach und die German 4X Union e. V. laden zum 5. Rookie’s Camp im Bike-Park Ohlsbach ein
Veranstalter: Radsportler Kinzigtal e. V. Ohlsbach
Veranstaltungsort: Bike-Park Ohlsbach, Alte Gasse 77797 Ohlsbach
hinter der Sporthalle u. Sportplatz Veranstaltungstag: Samstag, 01. August 2015
Teilnehmer: Minimum 25/Maximum 30 Fahrer/-innen im Alter von 10 – 18 Jahren
Anforderungen: 

  • Vollhelm, Brust- u. Rückenprotektoren, Knie- und Ellenbogenschoner,
  • bikepark-taugliches Mountainbike, 
  • Haftpflichtversicherung
  • unter 18 Jahren: unterschriebener Haftungsausschluss
  • 30 EUR/30 CHF pro Teilnehmer
Leistungen:

  • Betreuung durch die Trainer: Ingo Schegk, Marvin Schaupp, Benedikt Last
  • Nutzung der 4X Strecke inkl. Startgatter 
  • physiotherapeutische Betreuung während des Trainings sowie Aufklärung über richtige Aufwärmung durchgeführt von Gesundheitspraxis Schaupp und Dr. med. Dickreiter
  • Bereitstellung von Energieriegel, Proteindrinks etc. durch lifefood
  • Mittagessen und Getränke 
Zeitplan:        Beginn 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Ablauf:

9.00 Uhr Begrüßung
Info über sportgerechte Ernährung 
Sinn und Zweck der Aufwärmung
Alwin Schaupp Physiotherapeut Dr. med. Bernhard Dickreiter
9.30 Uhr Aufwärmtraining und Einteilung in Gruppen (pro Trainer ca. 10 Teilnehmer)
10.00 13.00 Uhr 1. Trainingseinheit
13.00 Uhr Gemeinsame Mittagspause
14.00 Uhr
18.00 Uhr 2. Trainingseinheit 
18.00 Uhr Ende

Um eine ordentliche Planung sowie Durchführung des Camps zu gewährleisten, muss bis Sonntag, den 26.07.2015, die Anmeldung zur Teilnahme am Camp unter Angabe des Vor- und Nachnamens und des Geburtsdatums an folgende Email- Adresse erfolgen: info@schaupp-ohlsbach.de
Alle angemeldeten Fahrer/-innen verpflichten sich mit Ihrer Anmeldung, die oben aufgeführten Kosten am Trainingstag in bar zu entrichten.

Für alle Fahrer/-innen unter 18 Jahren ist vom Erziehungsberechtigten ein Haftungsausschluss vor Ort zu unterschreiben.

Diese Veranstaltung findet mit der offiziellen Streckeneröffnung der 4Cross-Strecke Kinzigtal statt. Am Sonntag ist freies Fahren auf der Strecke möglich. Duschmöglichkeiten sind in der nahegelegenen Brumatthalle vorhanden. Camping ist direkt beim Bike-Park möglich. 

Freitag, 12. Juni 2015

#1 Berkeim


Die Saison startet nun auch bei uns! Der Azonic 4cross-Cup läd zum 1.Lauf in Berkein ein. Berkheim veranstaltet dieses Jahr am 4. Juli 2015 ihr zweites Rennen und sie sind zum 1. Mal Teil unserer Rennserie. Letztes Jahr haben sie mit Bravur den Regio-Cup gemeistert und sind jetzt heiß auf neue Herausforderungen. Die 4cross-Strecke ist für jung und alt geeignet. Das sieht man daran, dass viele Racer aus den jungen Klassen unseres Cups aus Berkeim kommen und alle hoffen natürlich auf einen Heimsieg. 

Genaue Infos erhaltet ihr in der Rennbeschreibung.